01. 03. 2018   Erste Regionalliga

Jagd auf den Primus

Es bleibt spannend. Dank des 92:75(35:44)-Siegs am vergangenen Spieltag beim SV Fellbach haben die BIS Baskets Speyer den Abstand zu Tabellenführer Panthers Schwenningen auf zwei Punkte verringert. Und mit einem Erfolg am Samstag (19.30 Uhr) in der heimischen Nordhalle gegen die abstiegsgefährdeten Crailsheim Merlins II will das Team von Trainer Carl Mbassa die Jagd auf die Schwarzwälder fortsetzen. „Wir müssen von Anfang an konzentriert zu Werke gehen“, appelliert BIS-Sportmanager Gerd Kopf beim Gedanken an die schwache erste Halbzeit in Fellbach an die Mannschaft um Jordi Sabate: „Auf gar keinen Fall dürfen wir den Gegner unterschätzen.“  Im Hinspiel hatten die Speyerer einem von wenigen Erwachsenen verstärkten Crailsheimer Talentteam eine Lehrstunde erteilt.

Der Viertletzte aus Württemberg wittert unterdessen Morgenluft. Mit Siegen gegen den TV Lich und beim TV Langen hat die zweite Mannschaft der Merlins zuletzt für Aufsehen gesorgt und den Anschluss an die untere Tabellenhälfte geschafft. Im Kellerderby gegen Lich haben in Reihen der Crailsheimer vor allem Eric Ross, Dalibor Cevriz, Antonis Sivorotka und Vladan Lazic für Aufsehen gesorgt.

Die Merlins sind die Basketballabteilung des TSV Crailsheim. Seit dem 1. Juli 2015 ist der Spielbetrieb der Profimannschaft als Crailsheim Merlins GmbH vom Hauptverein ausgegliedert. Nach zwei Spielzeiten in der deutschen Eliteklasse spielt die erste Mannschaft der Württemberger seit 2016 wieder in der Zweiten Bundesliga ProA, in der sie derzeit Rang zwei belegt. Die Merlins sind außerdem mit Nachwuchsteams in der U19- und in der U16-Bundesliga vertreten.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Basketball-Internat Speyer e.V.