01.10. 2017   Erste Regionalliga

Starker Auftritt

Die BIS Baskets Speyer haben in der Ersten Basketball-Regionalliga Südwest Eigenwerbung betrieben. Die Auswahl von Cheftrainer Carl Mbassa setzte sich in einer über weite Strecken sehr attraktiven Partie mit 94:81 (46:38) gegen Titelfavorit Panthers Schwenningen durch. „Bis auf das letzte Viertel war es ein gutes Spiel unserer Mannschaft“, lobte BIS-Sportmanager Gerd Kopf das Ensemble um Jordi Salto Sabate.

Knapp zehn Minuten vor der Schlusssirene hatten sich die Vorderpfälzer auch dank ihrer konzentrierten Abwehrarbeit einen 80:50-Vorsprung erarbeitet. Im abschließenden Durchgang kehrte indes „Schlendrian“, wie Kopf bemerkte, ein; die Schwenninger nutzten die Schwächephase der Speyerer unter anderem zu einem 15:0-Lauf und witterten Morgenluft. In der gut besuchten Nordhalle berappelten sich die Speyerer jedoch wieder und feierten einen verdienten Erfolg.

Die besten Schützen der BIS Baskets waren Jordan Rezendes (27), der überragende Eduard Arques (26), Michael Acosta (21) und Jure Boban (11). Für die Schwarzwälder erzielte Rasheed Moore (23) die meisten Punkte.

Am kommenden Samstag streben die Pfälzer bei der SG Lützel Koblenz, die wie die Schwenninger als Topteam der Liga gelten, den dritten Sieg im dritten Saisonspiel an. Ihr nächstes Heimspiel bestreiten die BIS Baskets am Samstag, 28. Oktober (19.30 Uhr), gegen den SV Fellbach.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Basketball-Internat Speyer e.V.