03. 09. 2018 Erste Regionalliga

Abschied mit Applaus

Die Episode sagt einiges über Qualität und Charakter von Dimitrij Kreis. Als der Aufbauspieler nach dem Ende der vergangenen Saison seinen Wechsel vom ProA-Zweitligisten Karlsruhe Lions zu den Morgenstern BIS Baskets Speyer bekanntgab, stimmt der Manager der Badener eine Lobeshymne auf den 29-Jährigen an. „Dima Kreis ist auf und neben dem Court ein absoluter Profi und Vorbild. Er war eine große Säule des bisherigen Erfolges der Lions“, erklärte Danijel Ljubic. Ein Abschied mit Applaus.

Dank des 1,86 Meter großen Pointguards gewinnt das Team der Speyerer enorme Routine. Kreis war beispielsweise beim damaligen Zweitligisten Saar-Pfalz Braves in Homburg und später - vor seinem Engagement in Karlsruhe - beim ProA-Ligisten Gotha Rockets Führungsspieler. „Er ist ein sehr umsichtiger Lenker des Spiels und ein bärenstarker Verteidiger“, sagt BIS-Sportmanager Gerd Kopf: „Von seiner Erfahrung wird das gesamte Team profitieren.“ Kreis hatte wesentlichen Anteil daran, dass sich die Karlsruher in der vergangenen Runde für die Playoffs um den Aufstieg in die Erste Bundesliga qualifizierten; im Halbfinale scheiterten sie allerdings an Aufsteiger Rasta Vechta.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Basketball-Internat Speyer e.V.