04.12. 2017   Erste Regionalliga

Sprung an die Spitze

Die BIS Baskets Speyer haben in der Ersten Basketball-Regionalliga Südwest die Tabellenführung übernommen. Die Mannschaft von Trainer Carl Mbassa deklassierte den SV Tübingen mit 105:72 (46:30) und überflügelte dadurch die spielfreien Panthers Schwenningen, die den direkten Vergleich gegen die Speyerer verloren haben. „Gegen Tübingen war es keine einfache Aufgabe“, urteilte BIS-Sportmanager Gerd Kopf: „Wir haben sie aber gut gelöst.“

Die Speyerer haben alle vier Durchgänge souverän zu ihren Gunsten entschieden und nie Zweifel am zehnten Saisonsieg aufkommen lassen. Nach dem Seitenwechsel gelang ihnen ein 9:0-Lauf, und sie bauten ihren Vorsprung anschließend kontinuierlich aus. Beste Werfer der Vorderpfälzer waren Jordan Rezendes (23 Punkte), Eduardo Arques (21), Pedro Farina (21), Michael Acosta (12) und Jordi Sabate (10). Im Team der Tübinger, die ohne Pirmin Unger und Vildan Mitku angetreten waren, setzte sich Jacob Mampuya (28 Punkte) immer wieder gekonnt in Szene.

Nach der Auswärtspartie am kommenden Donnerstag (20.30 Uhr) in Hockenheim gegen die BG Karlsruhe sind die BIS Baskets am Samstag, 16. Dezember (19.30 Uhr), im abschließenden Heimspiel in diesem Jahr in der Nordhalle Gastgeber des MTV Stuttgart.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Basketball-Internat Speyer e.V.