06.02.2017  Erste Regionalliga

Sieg im Verfolgerduell

Die BIS Baskets Speyer haben das Verfolgerduell in der Ersten Basketball-Regionalliga gewonnen und sich in der Tabelle auf den dritten Rang verbessert. In einer ansprechenden Partie setzte sich die Mannschaft von Trainer Carl Mbassa vor begeisterten Zuschauern in der Nordhalle mit 83:77 (40:42) gegen die Gäste von der SG Lützel Koblenz durch. In der stets spannenden Partie hatte sich keine der beiden Mannschaften mit mehr als zehn Punkten absetzen können.

„Überragend waren Khobi Williamson und Jordi Sabate“, sagte BIS-Sportmanager Gerd Kopf über seine beiden Vorzeigeakteure, die jeweils 26 Punkte zum Erfolg beisteuerten. Publikumsliebling Williamson sicherte zudem 13 Rebounds und war acht Mal nur durch Fouls zu bremsen; bei Aufbauspieler Sabate standen neun Assists und acht Rebounds zu Buche. Aber auch deren Kollegen um Kämpfer Sebastian Fischer verdienten sich gute Noten. Für die Koblenzer punkteten Paulius Semaska (18), Zeljko Novak (14), Martins Abele (14) und Louis Sayers (13) zweistellig.

Mit einem Sieg am kommenden Wochenende als Gast des ASC Mainz wollen die BIS Baskets zumindest den dritten Tabellenplatz festigen, ehe sie sich am Samstag, 18. Februar (19.30 Uhr), in der heimischen Halle am Speyerer Birkenweg für die Hinspielniederlage gegen Aufsteiger SV Fellbach revanchieren möchten.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Basketball-Internat Speyer e.V.