06. 09. 2018 Erste Regionalliga

Mit internationaler Erfahrung

Gießen 46ers, Artland Dragons, Crailsheim Merlins, Löwen Braunschweig: Das sind beziehungsweise waren wohlklingende Vereinsnamen im deutschen Basketball. Und es sind einige Stationen von Tim Schwartz, der seine Profilaufbahn unlängst beendet und sich den Morgenstern BIS Baskets Speyer angeschlossen hat. „Tim ist ein sehr mannschaftsdienlicher Spieler mit enormer Sprungkraft“, sagt BIS-Sportmanager Gerd Kopf über den 1,97 Meter großen Powerforward.

„Ich wollte schon vor vielen Jahren Lehrer werden und möchte jetzt auch bei meiner Frau sein“, sagte der   Mannschaftskapitän der Löwen bei seinem Abschied aus Braunschweig. Frank Menz, sein Trainer bei den Niedersachsen, ergänzte: „Tim ist für mich ein ganz besonderer Mensch, der maßgeblichen Anteil daran hat, dass wir unsere Ziele in den vergangenen zwei Jahren erreichen konnten. Er ist immer mit gutem Beispiel vorangegangen.“

Der gebürtige Pfälzer hat allerdings nicht nur an den Körben in Deutschland für Aufsehen gesorgt. Der heute 30-jährige Pädagoge absolvierte Länderspiele für die deutsche A2-Nationalmannschaft und nahm einst mit der U20-Auswahl des Deutschen Basketball-Bundes an der B-Europameisterschaft in Polen teil.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Basketball-Internat Speyer e.V.