06.11.2016  Erste Regionalliga

Starker Schlussspurt

Kampf, Dramatik und ein starker Schlussspurt: Die BIS Baskets Speyer haben den Zuschauern bei ihrem 89:78(32:26, 69:69)-Heimsieg nach Verlängerung gegen den TV Langen einiges geboten. Mit ihrem sechsten Saisonerfolg verteidigten die Vorderpfälzer den zweiten Tabellenplatz in der  Ersten Basketball-Regionalliga Südwest und fahren am kommenden Samstag selbstbewusst zur Auswärtspartie beim TV Lich II.

Trotz des gewonnenen ersten Viertels agierten die Speyerer phasenweise sehr unkonzentriert. Die Südhessen nutzten die Ballverluste der Gastgeber und führten im vierten Durchgang dank eines 8:0-Laufs scheinbar vorentscheidend mit 60:53. Doch die BIS Baskets um den erneut starken Aaron Ellis bewiesen Nervenstärke, erzwangen die Verlängerung und setzten sich letztlich deutlich durch.

Überragender Akteur bei den Speyerern war neben Center Ellis (26 Punkte/12 Rebounds) Publikumsliebling Khobi Williamson (27 Punkte). Zweistellig traf für die Auswahl von BIS-Coach Carl Mbassa auch Eduardo Seron (15), der wie sein spanischer Landsmann Jordi Sabate (9 Punkte/10 Assists) eine ansprechende Partie zeigte. Beste Werfer der Langener waren der US-Amerikaner Preston Ross (22) und Distanzschütze Maxim Schneider (20).

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Basketball-Internat Speyer e.V.