08.01.2017 Erste Regionalliga

Erste Heimniederlage

Der Nimbus ist gebrochen. Die BIS Baskets Speyer haben ihr erstes Heimspiel in dieser Saison in der Basketball-Regionalliga Südwest verloren. Zum Start in die Rückrunde leisteten sich die Schützlinge von Chefcoach Carl Mbassa als Tabellenzweiter eine 67:73(26:38)-Niederlage gegen den SV Tübingen, der als Drittletzter der Rangliste in die Pfalz gereist war.

Die Speyerer zeigten vor allem in der Anfangsphase der Partie erschreckende Schwächen und lagen im ersten Drittel bereits mit 2:19 zurück. Eine miserable Wurfquote und eine sehr nachlässige Abwehr der BIS Baskets gestatteten den Tübingern diesen komfortablen Vorsprung. Im letzten Spielabschnitt hatten sich die Domstädter zwar bis auf einen Punkt Differenz herangekämpft, ihren verdienten Sieg ließen sich die Gäste aus der Universitätsstadt aber nicht mehr nehmen.

Überragender Akteur auf dem Feld in der Speyerer Nordhalle war Tübingens Rouven Hänig, der 18 Punkte erzielte und bei 16 Rebounds zur Stelle war. Für den Sportverein trafen zudem Max Kochendörfer (20), Pirmin Unger (17) und Aksel Skaistlauks (11) zweistellig. Bester Speyerer war erneut Khobi Williamson (18 Punkte/14 Rebounds). Joshua Creek steuerte 16 Zähler bei, Jordi Sabate und Aaron Ellis jeweils 12.

Nach der Auswärtspartie am kommenden Samstag bei den Baskets Limburg sind die BIS Baskets am Samstag, 21. Januar (19.30 Uhr), in der Speyerer Nordhalle Gastgeber des KIT SC aus Karlsruhe.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Basketball-Internat Speyer e.V.