09.10.   2017 Erste Regionalliga

Dramatik und Pech

In einer dramatischen Partie haben die BIS Baskets Speyer in der Ersten Basketball-Regionalliga Südwest bei der SG Lützel Koblenz ihre erste Saisonniederlage hinnehmen müssen. In der Schlusssekunde kassierten die Schützlinge von Trainer Carl Mbassa den entscheidenden Treffer zum 72:73 (40:44). „Heute hatten wir viel Glück“, meinten Fans der Koblenzer nach dem ansprechenden und spannenden Kräftemessen.

Dabei war die BIS-Auswahl gegen den Titelaspiranten schwach gestartet. Erst ab dem zweiten Viertel lieferten die Pfälzer den körperlich stabilen Gastgebern eine Auseinandersetzung auf Augenhöhe und erarbeiteten sich zwischenzeitlich sogar einen Vorsprung von zehn Punkten. Angespornt von dem euphorischen Publikum drehten die Rheinländer, die sich 19 Offensivrebounds sicherten, jedoch das Spiel und feierten schließlich überschwänglich ihren Kollegen Yassin Mahfouz nach dessen glücklichem Treffer zum Endstand.

Beste Werfer der Speyerer waren Jordan Rezendes (20), Jordi Sabate (16), Eduard Lopez (15), der zudem 13 Rebounds holte, und Jure Boban (11). Bei den Koblenzern punkteten Henning Schaake (16) und Paulius Semaska (16) zweistellig. Am kommenden Samstag sind die BIS Baskets spielfrei. Am Sonntag, 22. Oktober (17.30 Uhr), treten sie bei Aufsteiger MTV Kronberg an und erwarten zum nächsten Heimspiel am Samstag, 28. Oktober (19.30 Uhr), den SV Fellbach.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Basketball-Internat Speyer e.V.