14. 10. 2018   Erste Regionalliga

Gelungene Generalprobe

Die Generalprobe für das Topduell ist den Morgenstern BIS Baskets Speyer gelungen. Die Mannschaft von Trainer Carl Mbassa setzte sich souverän mit 115:70 (59:40) beim MTV Kronberg durch und bereitet sich nun auf das Heimspiel am kommenden Samstag (19.30 Uhr) in der Nordhalle gegen die SG Lützel Koblenz vor. Die Rheinländer gelten bei Szenekennern wie die Speyerer als Anwärter auf den Titel in der Ersten Basketball-Regionalliga Südwest.

In Kronberg legte die BIS-Auswahl bereits im ersten Viertel, das sie mit 41:23 zu ihren Gunsten entschied, den Grundstein zum vierten Saisonsieg. „Am Anfang spielten wir etwas nachlässig, danach waren wir aber konzentrierter und hatten keine Probleme“, sagte Speyers Sportmanager Gerd Kopf: „Einziger Kritikpunkt war stellenweise die Verteidigung.“ Im Angriff überzeugten die Vorderpfälzer aber - beispielsweise mit einer Trefferquote von fast 60 Prozent aus dem Feld. Und den Reboundvergleich gewannen sie deutlich mit 37:20, obwohl Center Michael Acosta wegen einer Verletzung fehlte. Auch Aufbauspieler  Dmitrij Kreis, der leicht angeschlagen war, kam in Kronberg nicht zum Einsatz.

Zweistellig trafen für die BIS Baskets Albert Kuppe (28), Tim Schwartz (20), DJ Woodmore (19), Kingsley Nwagboso (17), Lawrence Mugagan (15) und Matthias Meier (14). Bester Kronberger Werfer war Felix Hecker (24).

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Basketball-Internat Speyer e.V.