15. 03. 2018   Erste Regionalliga

Spannender Schlussspurt

Der Schlussspurt verspricht Spannung. Noch sechs Spiele stehen in dieser Saison bei den BIS Baskets Speyer im Terminkalender, und das Fernduell um die Tabellenspitze mit Primus Panthers Schwenningen gewinnt immer mehr an Brisanz. „Wir dürfen uns keinen Ausrutscher erlauben“, heißt es bei der sportlichen Führung der zweitplatzierten Domstädter – und das gilt auch für die Aufgabe am Samstag, 17. März, ab 19.30 Uhr in der Speyerer Nordhalle gegen das Kellerkind TV Lich. Mit sechs Siegen in Folge haben die Speyerer in den vergangenen Wochen ihre Ambitionen auf den Titel verdeutlicht, zuletzt mit dem klaren 102:67 (49:37) beim Rangfünften TV Langen.

An der Favoritenrolle des BIS-Teams von Trainer Carl Mbassa gegen die Auswahl aus Lich gibt es zwar keinen Zweifel. Sportmanager Gerd Kopf sagt aber: „Wir müssen auch in dieser Partie stets konzentriert und engagiert auftreten.“ Dass sich das Ensemble aus Mittelhessen mit Macht gegen den Abstieg stemmt, hat es am vergangenen Wochenende beim 92:80(50:37)-Erfolg als Gast des 1. FC Kaiserslautern verdeutlicht. In der Barbarossahalle zeigte vor allem der Licher Aufbauspieler Christopher Longoria eine Galavorstellung; der US-Amerikaner glänzte mit 30 Punkten, elf Rebounds und sieben Assists.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Basketball-Internat Speyer e.V.