17. 12. 2017   Erste Regionalliga

Erfolgsbilanz fortgeschrieben

Die BIS Baskets Speyer haben ihre Erfolgsbilanz fortgeschrieben und im letzten Spiel in diesem Jahr die Tabellenführung in der Ersten Basketball-Regionalliga verteidigt. Obwohl die Mannschaft von Trainer Carl Mbassa nicht so überzeugend auftrat wie in den Partien zuvor, bezwang sie die Gäste vom MTV Stuttgart letztlich deutlich mit 78:61 (35:33). „Wir waren phasenweise unkonzentriert und hatte zu viele Ballverluste“, kommentierte BIS-Sportmanager Gerd Kopf den Auftritt der Domstädter.

Da die Speyerer zudem etwas Pech bei ihren Distanzwürfen hatten, blieben die Schwaben drei Viertel lang auf Augenhöhe mit dem Spitzenreiter. Erst im letzten Durchgang setzten sich die BIS-Akteure entscheidend ab und feierten den zehnten Sieg in Folge. Zweistellig punkteten für die Vorderpfälzer Jordan Rezendes (28) und Eduard Arques (18), der zudem 18 Rebounds sicherte. Auch Michael Acosta (11 Rebounds) und Matthias Meier (9) trugen wesentlich dazu bei, dass die Gastgeber den Vergleich an den Brettern mit 58:33 klar für sich entschieden. Überragender Akteur in Reihen der Stuttgarter war Nick Mosley, der 19 seiner insgesamt 25 Punkte vor dem Seitenwechsel erzielte.

Nach der Winterpause stehen bei den Speyerern zwei weitere Heimspiele auf dem Programm. Am Samstag, 6. Januar, kommt der ASC Mainz in der Nordhalle, und am Samstag, 13. Januar, gibt das Team der Baskets Limburg dort seine Visitenkarte ab. Beide Spiele beginnen um 19.30 Uhr.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Basketball-Internat Speyer e.V.