19. 02.  2018 Erste Regionalliga

Weiter auf Erfolgskurs

Die BIS Baskets Speyer haben sich auch gegen den MTV Kronberg keine Blöße gegeben und einen 94:79(52:38)-Heimsieg gefeiert. Die Auswahl von Trainer Carl Mbassa hatte in der Nordhalle von Anfang an das Kommando übernommen, lag stets in Führung und hatte ihren Vorsprung einmal sogar auf 22 Punkte ausgebaut.  „Obwohl die Kronberger von außen gut getroffen haben, hatten wir das Spiel meistens unter Kontrolle“, sagte BIS-Flügelspieler Matthias Meier. Nach dem 17. Saisonerfolg liegen die Domstädter nach wie vor auf Rang zwei in der Tabelle der Ersten Basketball-Regionalliga und bleiben hartnäckigster Verfolger von Spitzenreiter Panthers Schwenningen.

Bester Akteur auf dem Feld war gegen Kronberg der Speyerer Center Michael Acosta, bei dem 25 Zähler und 16 Rebounds zu Buche standen. Zweistellig punkteten für die Gastgeber außerdem Jordan Rezendes (34), Eduard Arques (17) und Jordi Sabate. In erster Linie Frederik Zwiener (17 Punkte), Yannick Schicktanz (13) und Jonathan Arnold (10) sorgten auf Seiten der Hessen dafür, dass deren Niederlage nicht höher ausfiel.

Am kommenden Samstag sind die BIS Baskets beim SV Fellbach zu Gast, der derzeit einen Mittelfeldplatz belegt, ehe am Samstag, 3. März (19.30 Uhr), die Crailsheim Merlins II ihre Visitenkarte in Speyer abgegeben.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Basketball-Internat Speyer e.V.