20. 09. 2017   Erste Regionalliga

Schweres Auftaktprogramm

Neues Spieljahr, neue Ziele. „Wir wollen uns verbessern“, sagt Carl Mbassa, der Chefcoach der BIS Baskets Speyer, beim Gedanken an die bevorstehenden Aufgaben in der Ersten Basketball-Regionalliga Südwest. Und der Trainer denkt bei diesen Worten nicht nur an die Qualität seiner Schützlinge, sondern auch an die Tabelle. Die vergangene Saison haben die Vorderpfälzer als Sechster im Klassement beendet. In der neuen Runde soll nach dem Wunsch von Mbassa eine bessere Platzierung möglich sein.

Allerdings haben die Terminplaner den BIS Baskets ein anspruchsvolles Auftaktprogramm beschert. Die Speyerer starten am Samstag (20 Uhr) bei den Baskets Limburg. Beim Vierten der Abschlusstabelle 2016/2017 haben Mbassas Schützlinge in der vergangenen Spielzeit eine knappe 58:62-Niederlage kassiert und sinnen nun auf Revanche. Das erste Heimspiel bestreiten die Pfälzer am Samstag, 30. September, ab 19.30 Uhr in der Nordhalle gegen die Panthers Schwenningen, die für viele Experten Topanwärter auf den Titel sind. Und am darauf folgenden Wochenende reist das BIS-Ensemble zur SG Lützel Koblenz, die zum engsten Favoritenkreis gehört. „Dieses Programm hat es in sich“, erklärt Speyers Sportmanager Gerd Kopf.

Während der Sommerpause haben die Verantwortlichen des Basketball-Internats den Kader neu formiert. Aus Spanien sind Michael Acosta und Eduard Arques zum Team um Aufbauspieler Jordi Salto Sabate gestoßen. Neu sind zudem der US-Amerikaner Jordan Rezendes und der Kroate Jure Boban ( Foto ). Und Matthias Meier ist aus Gießen zu seinem früheren Club zurückgekehrt. Dagegen haben Khobi Williamson, Aaron Ellis, Ronny Weihmann, Eduardo Seron und Jan Wroblewski die BIS Baskets verlassen. Joshua Creek, Sebastian Fischer und Mathias Röder tragen künftig Trikots der BIS-Reserve SG Dürkheim/BI Speyer in der Oberliga.

Unsere Mannschaft hat während der Vorbereitung einen guten Eindruck hinterlassen“, berichtet Manager Kopf und ergänzt: „Wo wir wirklich stehen müssen aber die nächsten Punktepartien zeigen.“

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Basketball-Internat Speyer e.V.