20.11.2016  Erste Regionalliga

Makellose Heimbilanz

Die BIS Baskets Speyer haben auch am zehnten Spieltag ihre makellose Heimbilanz in dieser Saison der Ersten Basketball-Regionalliga Südwest fortgeschrieben. Das deutliche Ergebnis von 74:56 (36:34) täuscht allerdings darüber hinweg, dass sich die Auswahl von BIS-Trainer Carl Mbassa gegen die Gäste vom 1. FC Kaiserslautern lange Zeit schwer tat.

Vor dem Seitenwechsel war das Duell der Pfälzer Mannschaften ein mäßiger Vergleich auf Augenhöhe. Als dem FCK-Team um Coach Theo Tarver im dritten Durchgang jedoch nur sechs Punkte glückten, war die Vorentscheidung zugunsten der Domstädter gefallen. Überragender Akteur auf dem Feld war BIS-Center Aaron Ellis (26 Punkte/15 Rebounds). Akzente setzen auf Seiten der Gastgeber auch Khobi Williamson (14/10), Jordi Sabate (12/10) und Edu Seron (11/4). Bester Werfer der Kaiserslauterer war Gergely Hosszu (19).

Dank des siebten Saisonsiegs hat das Ensemble der BIS Baskets in der Tabelle den zweiten Platz zurückerobert und ist am kommenden Samstag, 26. November, ab 19.30 Uhr in der Nordhalle Gastgeber beim Spitzenspiel gegen die Panthers Schwenningen. Die Schwarzwälder haben sich zuletzt gegen den TV Lich II durchgesetzt und sind nach wie vor ungeschlagener Primus der Liga.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Basketball-Internat Speyer e.V.