23.11.2016  Erste Regionalliga

Gipfeltreffen in der Nordhalle

Die Spieler der BIS Baskets Speyer haben es in der Hand: Sie können den Titelkampf in der Ersten Basketball-Regionalliga wieder etwas spannender machen. Dazu muss der Mannschaft von Trainer Carl Mbassa als aktueller Rangzweiter am Samstag (19.30 Uhr) in der heimischen Nordhalle im Spitzenspiel ein Sieg über den bislang ungeschlagenen Tabellenführer Panthers Schwenningen gelingen. „Die Gäste sind zweifellos der Favorit in dieser Partie“, versichert der Coach der Domstädter, und BIS-Sportmanager Gerd Kopf ergänzt: „Um gegen Schwenningen eine Überraschung zu schaffen, muss jeder unserer Spieler an seine Grenzen gehen. Auf jeden Fall wird eine enorme Steigerung im Vergleich zur Leistung zuletzt gegen den 1. FC Kaiserslautern notwendig sein.“

 

Die Schwarzwälder erzielen im Durchschnitt 84,6 Zähler und verfügen damit über die beste Offensive der Liga. Punktegaranten sind in erster Linie Edin Alispahic, Tabari Perry, Jaka Zagorc und Miklos Fekete. Dennoch verweist Schwenningens Headcoach Alen Velcic immer wieder auf die Ausgeglichenheit seiner Formation. „Unsere Breite im Kader hat uns wieder geholfen“, kommentierte er beispielsweise den jüngsten Heimerfolg über den TV Lich II.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Basketball-Internat Speyer e.V.