29.10. 2017   Erste Regionalliga

Attraktiver Auftritt

Die BIS Baskets Speyer haben ihren Platz in der Spitzengruppe der Ersten Basketball-Regionalliga gefestigt. Die Mannschaft von Trainer Carl Mbassa bezwang das Team des SV Fellbach in einer überaus unterhaltsamen Partie vor heimischer Kulisse mit 83:69 (46:40) und belegt aktuell Rang drei in der Tabelle. Mit einem Sieg am Dienstag, 31. Oktober (19 Uhr), bei der SG Saarlouis/Dillingen können die Speyerer in der Rangliste noch weiter nach oben klettern.

Obwohl wir in der Anfangsphase zu oft von außen statt am Korb unsere Chancen gesucht haben, war es für die vielen Zuschauer eine äußerst attraktive Partie“, kommentierte BIS-Sportmanager Gerd Kopf die insgesamt starke Vorstellung der Auswahl um Regisseur Jordi Sabate. Die Domstädter lagen fast stets in Führung und hatten ihre beste Phase nach dem Seitenwechsel; dank eines 15:0-Laufs zogen sie zwischenzeitlich auf 63:43 davon und entschieden das dritte Viertel mit 24:8 zu ihren Gunsten.

Überragender Akteur auf dem Feld war BIS-Akteur Eduard Arques mit 29 Punkten und 13 Rebounds. Als treffsicher erwiesen sich beim Gastgeber zudem Aufbauspieler Sabate (15), Jordan Rezendes (12) und Michael Acosta (10). In Reihen der Fellbacher, die von Szenekennern zu den Titelaspiranten gezählt werden, machte besonders Nils Menck (18 Punkte/9 Rebounds) auf sich aufmerksam. Nach dem Auftritt in Saarlouis gastieren die BIS Baskets am kommenden Samstag bei den Crailsheim Merlins II, ehe sie am Samstag, 11. November (19.30 Uhr), in der heimischen Nordhalle die Auswahl des TV Langen zu Gast haben werden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Basketball-Internat Speyer e.V.