30.11. 2017   Erste Regionalliga

Starke Gäste aus Tübingen

Der aktuelle Gegner nötigt der Konkurrenz Respekt ab. Mit bislang sieben Siegen bei zehn Saisonauftritten ist die Mannschaft des SV Tübingen vor dem Spiel am Samstag (19.30 Uhr) in der Speyerer Nordhalle gegen die BIS Baskets hartnäckiger Verfolger des Spitzentrios in der Ersten Basketball-Regionalliga. Zu den Leistungsträgern in der Auswahl von Cheftrainer Claus Sieghörtner zählen unter anderem Center Adrian Lind sowie die Flügelspieler Jacob Mampuya und Vildan Mitku. Beim jüngsten Erfolg über den TV Lich trumpfte in Reihen der Tübinger aber auch Max Kochendörfer auf.

Dennoch sind die BIS Baskets als Tabellenzweiter vor dem Vergleich mit dem Sportverein aus der Universitätsstadt, der dem Erstligisten Tigers Tübingen als Talentschmiede dient, leicht favorisiert. Das Ensemble von BIS-Coach Carl Mbassa feierte zuletzt beim 79:59 (40:30) im Pfalzduell gegen den 1. FC Kaiserslautern den siebten Sieg in Serie und kann mit einem weiteren Erfolg auf Platz eins in der Tabelle vorpreschen, da der aktuelle Primus Panthers Schwenningen am Wochenende spielfrei ist.

„Wir müssen diese Aufgabe sehr konzentriert angehen“, fordert Speyers Sportmanager Gerd Kopf vor dem Kräftemessen mit den Tübingern. Trainer Mbassa erinnert derweil an die Vorzüge seines Kaders um Regisseur Jordi Sabate: „Unsere Stärke ist, dass wir auf allen Positionen gut besetzt sind.“

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Basketball-Internat Speyer e.V.