Ausgezeichnet: Basketball-Internat

Ein Schild an der Nordhalle und eine Urkunde sind die Zeugnisse: Der Deutsche Basketball-Bund hat die Arbeit des Basketball-Internats Speyer und der BIS Baskets geadelt. Das Internat ist einer von zwei Leistungsstützpunkten Nachwuchs des DBB in Deutschland. Zuvor war diese Ehre nur dem Hamburger Basketballverband zuteil geworden.

 

„Eine solche Auszeichnung macht uns natürlich stolz. Es ist schön, wenn unser Engagement von anderer Stelle gewürdigt wird“, sagt der BIS-Vorsitzende Helmut Kopf. Peter Radegast, der Sportdirektor des Basketball-Bundes, erklärt: „Damit wird auch die Position des Speyerer Basketball-Internats beispielsweise gegenüber den Sportbünden gestärkt.“

 

Um den Titel Leistungsstützpunkt Nachwuchs des DBB führen zu dürfen, müssen mehrere Kriterien erfüllt sein, betont Sportdirektor Radegast. Er nennt beispielsweise ein durchgängiges Konzept für Talente vom U12- bis zum U19-Alter. Die Anbindung an eine Schule ist ebenso Voraussetzung wie eine gute medizinische sowie physiotherapeutische Betreuung und zumindest einen hoch qualifizierten Trainer.

Landesleistungszentrum (LLZ)

Das leistungsorientierte Konzept des BIS wurde zudem wesentlicher Bestandteil des seit 1991 in Speyer angesiedelten Landesleistungszentrum Basketball für Rheinland-Pfalz. Das bedeutet, dass schon in den Anfängen des Basketball-Internates Speyer die Grundlagen für eine leistungsorientierte Jugendarbeit in Zu- sammenarbeit mit dem Basketball Verband Rheinland-Pfalz und dem Landessportbund Rheinland-Pfalz gelegt wurden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Basketball-Internat Speyer e.V.